Operationen, Laser, Licht –
immer nur das Beste für Ihre Gesundheit:

In unserer Praxis nutzen wir alle medizinischen Möglichkeiten zur sicheren Diagnose und schonenden Behandlung bei Hauterkrankungen. Von der sanften Lichttherapie über die punktgenaue Laserbehandlung bis zur Operation unter örtlicher Betäubung wählen wir die Maßnahmen, die zur Therapie Ihrer Erkrankung am besten geeignet ist. Schonend, gründlich, nachhaltig.

Operative Eingriffe spielen dabei eine wichtige Rolle, z.B. um Gewebeproben zu nehmen oder um Hautkrebs und seine Vorstufen aus medizinischen Gründen zu entfernen, z.B. aktinische Keratosen, spinozelluläre Karzinome, Basalzellkarzinome, Melanome und mehr.

Daneben haben viele Patienten den Wunsch, störende Hautveränderungen aus kosmetischen Gründen entfernen zu lassen, z.B. Alterswarzen, Sonnenflecken, Fibrome, gutartige Muttermale und viele andere Erscheinungen.

Um diese Eingriffe in eigener Regie selbst vornehmen zu können, verfügt unsere Praxis über einen modern ausgestatteten Eingriffsraum. Als Patient haben Sie so den Vorteil, dass alle medizinisch notwendigen Maßnahmen gleich vor Ort möglich sind. Das erspart Ihnen neue Wege und zusätzliche Termine. Als Ärztinnen haben wir mit der OP im Haus immer den ganzen Heilungsprozess selbst unter Kontrolle, von der Diagnose bis zu Heilung.

Unsere langjährige Erfahrung und die permanente Fortbildung des gesamten Teams garantieren höchste Sorgfalt und fachliche Kompetenz in diesem sensiblen Bereich. Das strikte Qualitätsmangement nach qu-no sorgt in unserer Praxis dafür, dass vor, während und nach jedem Eingriff stets eine optimale Versorgung gewährleistet ist.



Hautkrebs und -Vorstufen:

Bei jeder operativen Entfernung von gutartigen Hautveränderungen, weißem Hautkrebs und bereits veränderten Muttermalen achten wir grundsätzlich auf eine besonders narbenarme Schnittführung. Insbesondere beim gefährlichen schwarzen Hautkrebs und allen Hautkrebs-Vorstufen kommt es darauf an, dass kein verändertes Gewebe zurückbleibt. Aus diesem Grund wird bei Operationen von Hautkrebs immer ein Sicherheitsabstand zum gesunden Gewebe eingehalten. Mehr über das Thema Hautkrebs und seinen Erscheinungsformen erfahren Sie im Kapitel Hautkrebs.

Auch bei bereits veränderten Muttermalen und dem „schwarzen Hautkrebs“ (Melanom) im Anfangsstadium ist die schnelle Entfernung der bösartigen Hauttumore notwendig. Weil Melanome schnell Metastasen bilden, kann eine frühzeitige Erkennung und operative Entfernung lebensrettend sein.



Gutartige Neubildungen der Haut:

So bezeichnet man einen Tumor, der zwar wächst, aber im Gegensatz zum bösartigen Tumor (Krebs) nicht das Gewebe zerfrisst und auch keine Metastasen bildet. Zu den gutartigen Neubildungen gehören unter anderem:

  • –  Basalzellpapillome (Alterswarzen)
  • –  Syringome (harmlose Wucherungen der Schweissdrüsen)
  • –  Xanthelasmen (Fettpolster um die Augen herum)
  • –  vulgäre Warzen
  • –  Genitalwarzen
  • –  Stielwarzen
  • –  Fibrome (gutartige Geschwulst des Bindegewebes)
  • –  dermale Nävi (bindegewebige Male)
  • –  epidermale Zysten (harmlose, aber oft lästige Knoten unter der Haut)
  • –  Milien (Grieskörner/Hautgrieß sind Hautunreinheiten)
  • –  Keloide (wulstartige, harmlose Wucherungen der Haut)

Je nach Art und Größe können diese Veränderungen z.B. operativ, mit einer Vereisung oder per Laserbehandlung entfernt werden. Ziel ist in jedem Fall eine möglichst schonende und narbenfreie Entfernung, weshalb wir verschiedene Behandlungsformen anwenden oder miteinander kombinieren.



Schlupflider:

Man spricht von Schlupflidern, wenn das Augenlid bei geöffnetem Auge nicht oder nur teilweise sichtbar ist, da es von erschlafften Hautpartien verdeckt wird. Diese unangenehme Erscheinung entsteht mit dem Alter oder aus einer Veranlagung heraus. Den Schlupflidern über dem Auge entsprechen die Tränensäcke im Unterlid. Sie treten auch mit den Jahren auf, schneller sogar, wenn auf Dauer der Schlaf zu kurz kommt. Schlupflider sorgen nicht nur für ein müdes und trauriges Erscheinungsbild, sie können auch das Gesichtsfeld deutlich einschränken. Die einzige sinnvolle Maßnahme ist eine professionelle operative Lidkorrektur.



ausgerissene Ohrlöcher:

Die schonende Korrektur ausgerissener Ohrlöcher ist eine besondere Leistung in unserer Praxis. Denn: einfaches Nähen der Ohrläppchen reicht nicht aus, um gespaltene Ohren wieder kosmetisch gut aussehen zu lassen. Für ein perfektes Ergebnis kommt es auf die Erfahrung des Operateurs und die Kenntnis der speziellen OP-Technik an. Ebenso können sogenannte Tunnel für große Ohrstecker und auch ausgeleierte Ohrläppchen korrigiert werden. Der schonende operative Eingriff erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung.